home ensemble konzerte programme cd presse
ensemble diX

zurück



die weiße stadt
Bauhaus, Musik und Literatur aus Israel
ensemble diX & Sprecher (mit Bildprojektion)


Ausgebildet am Bauhaus und geflohen vor den Nationalsozialisten, prägten deutschstämmige, jüdische Architekten den Aufbau der „Weißen Stadt“ in Tel Aviv. Heute liegt das UNESCO-Weltkulturerbe inmitten eines Landes, dessen Konflikte allgegenwärtig scheinen und von dem wir jenseits von Nachrichtenbeiträgen doch wenig wissen.

Zeitgenössische israelische Autoren und Komponisten kommen zu Wort. Ihre Werke eröffnen einen Blick in die heutige Lebenswirklichkeit inmitten eines legendären Architekturensembles und erzählen von der Zerbrechlichkeit des Lebens, wie von der Kraft, es zu bestehen.

Musik von Amir Shpilman, Ayal Adler, Eres Holz, Shahar Regev, Noubar Aslanyan, Marina Geller, Shabtai Petrushka und Yehuda Wohl.

bisher in
... Gera, Altenburg, Leuchtenburg, Großschwabhausen, Berlin, Halle, Wiesbaden

Dank der finanziellen Unterstützung und Förderung durch die Szloma-Albam-Stiftung, die Thüringer Staatskanzlei, die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen und die Initiative für Neue Musik Berlin entstand für dieses Programm neue israelische Kammermusik.

Eres Holz (*1977)
Colors of emptiness

for woodwind quartet (2018)

Amir Shpilman (*1980)
Die Weiße Stadt

for woodwind quartet (2019)

Ayal Adler (*1968)
Fragmented Lines in Time

for woodwind quartet (2019)

Schachar Regev (*1992)
Legacy

for woodwind quartet (2019)

Ergänzend zum Konzertprogramm besteht die Möglichkeit einer Ausstellung des Bauhaus-Centers Tel Aviv zu fünfundzwanzig Baudenkmälern der Weißen Stadt, präsentiert durch die Kulturstiftung Leipzig mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern.


soli deo gloria
hommages
concerto
rockwood
jubiloso
über allen
weiße stadt
magnificat
couleurs
news archiv galerie kontakt